Business Area

Adventure Zone

Sport Sector

Outdoor und Klettern mit Bergfreunde.de

Minimalset: arrow1 steriles Verbandspäckchen (8 cm breit)
arrow2 Heftpflasterstreifen (schmal, breit, je 10 cm lang)
arrow1 steril verpacktes (Rundum-) Pflaster (außen 7x5 cm)
arrow3 Steristrips (6x75 mm): sterile (Klammer-)Pflasterstreifen
arrow1 Rolle Tapeverband (2,5 cm breit, 5 m lang)
arrow5 mittelstarke Schmerztabletten: Paracetamol (500 mg) (Rp)
arrow2 starke Schmerztabletten: Tramadol 50 mg (Rp)
arrow1 Wunddesinfektionsmittel: Jodlösung 10 ml + 2 Wattestäbchen
Standardset: arrowInhalt Minimalset
arrow1 Erste-Hilfe-Zusammenfassung
arrow2 sterile Kompressen (7x7 cm)
arrow1 Paar (Gummi-) Schutzhandschuhe (groß)
arrow1 sterile nichtklebende Wundauflage (6x7 cm)
arrow1 Dreiecktuch (zum Ruhigstellen oder Verbinden)
arrow1 Aluminium - Rettungsfolie (210x160 cm)
arrow1 funktionelles Allzweckmesser mit Schere (!)
arrow1 C Binden
arrow1 Mull- bzw. Verbandsbinde (8 cm)
arrow1 elastische (Acrylklebe-) Binde (8 cm)
Ergänzungsset:
(hochalpine Touren)
arrow1 Bepanthen Salbe 5 g: Augen-, Nasen-, Wundheilsalbe
arrow5 Otriven-Einzelpipetten: verstopfte Nase, Schnupfen
arrow5 Metoclopramid MCP Tabl. (Rp): Übelkeit, Erbrechen (3x1 Tabl.)
arrow10 Ibuprofen 400 mg (Rp): Muskel-, Gelenk-, Kopfschmerzen
arrow1 Dolobene Sportgel (10 g): Prellung, Zerrung, Verstauchung
arrowSonnenschutzmittel und Lippenstift nicht vergessen!
arrow1 Sport- bzw. Rheumasalbe (50 g)
arrowbreites Tape (3,5 cm)
Survivalset: arrow1 Nähnadel und kräftiger Zwirnsfaden
arrow1 kleiner Bleistift und Schreibpapier (Klebezettel)
arrow1 kleines Feuerzeug und 1 Schachtel Streichhölzer
arrow1 kleine, selbststehende Kerze (Teelicht)
arrow1 dünner, biegsamer Draht (50 cm, 1,2 mm) und 1 Kabelbinder
arrow2 Sicherheitsnadeln (groß, klein)
arrow2 Hohlnieten (groß, klein)
Signalmittel: arrow1 Signalpfeife zum Alarmieren
arrow1 Mini-Taschenlampe für Notfälle in der Dunkelheit
arrow1 Satz Leuchtpatronen mit Abschussvorrichtung
arrow1 Magnesiumfackel
arrow1 Rauchpatrone
Fernreiseset:
(abseits der Zivilisation)
Zusätzlich ist dieses Set besonders nützlich in Ländern, in denen der medizinische Standard niedriger und in denen man längere Zeit allein unterwegs ist. Hierzu gehören besonders Mittel gegen Magen-, Darm-, Erkältungs- oder sonstige Infektionskrankheiten. Eine individuelle reisemedizinische Beratung wird sehr empfohlen, vor allem auch wegen eventuell notwendiger Schutzimpfungen, Malaria-Prophylaxe oder länderspezifischer Besonderheiten!

arrow6 Elektrolyt-Zucker-Beutel (Elotrans): Mineralersatz bei Durchfall,
arrow10 Loperamid (=Imodium) Tabl.: starker Durchfall, 1-2 Tabl.,
arrow10 Ambroxol Tabl. (schleimlösend, Rp): Bronchitis (3x1),
arrow10 Cotrim forte Tabl. (Antibiotikum, Rp): schwere Infektion (2x1),
arrow1 antibiotische Augensalbe (Rp): Augen- und Wundinfektion,
arrow1 Tramadol 100 mg Ampulle (Rp): sehr starke Schmerzen,
arrow1 Spritze 2 ml + 1 Kanülennadel (blau) + 1 Alkoholtupfer,
arrow1 elektronisches Fieber-Thermometer,
arrow1 Sam-Splint (1/2 Länge 50 x 11 cm).
Höhenset:
(für Trekkingtouren
und Expeditionen):
Hier ist vor der Reise unbedingt eine spezielle persönliche höhenmedizinische Beratung über Einsatzbereiche, Dosierungen, Nebenwirkungen und Gefahren notwendig!

arrow10 Diamox (Acetazolamid, Rp): gegen Höhenkrankheit
arrow10 Adalat retard (Nifedipin, Rp): bei Lungenödem,
arrow5 Dexamethason 4 mg Tabletten: bei Hirnödem (Rp),
arrow1 Dexamethason 8 mg Ampulle: bei Hirnödem, Allergie (Rp)
arrow1 Spritze 2 ml + 1 Kanülennadel (blau) + 1 Alkoholtupfer,
arrow5 Schlaftabletten (z.B. Halcion) als kurzwirkendes Einschlafmittel
arrow5 Codein Schmerztabletten (Rp) bei chron. (Höhen-) Reizhusten,
arrow10 Pentoxiphyllin retard (Rp) bei Erfrierungen (evtl. Prophylaxe)
Medikamenten-Infos: Die folgenden Informationen ergeben eine kurze Übersicht über die wichtigsten vorgeschlagenen Medikamente in alphabetischer Reihenfolge. Dabei werden teilweise bekannte Handelsnamen als Beispiel genannt, in Klammern dann noch jeweils der Wirkstoff (pharmakologischer Name) in Deutschland. Sie ersetzen jedoch keinesfalls das Studium der jeweiligen Beipackzettel und noch viel weniger eine kompetente ärztliche Beratung!

Adalat retard 20 mg (Retardtabletten, Wirkstoff Nifedipin),

Anwendung: Höhenlungenödem (eigentlich ein Bluthochdruckmittel bzw. Herzmittel bei Angina pectoris).
Nebenwirkungen: Insbesondere zu Beginn kann es, meist vorübergehend, zu Kopfschmerzen und Gesichts- bzw. Hautrötung mit Wärmegefühl kommen. Gelegentlich Erhöhung des Herzschlags, Herzklopfen, Schwindel, Müdigkeit, Kribbeln in Armen und Beinen.
Dosierung: Beim Höhenlungenödem 1 Tablette zu Beginn, dann alle 6 Stunden bis zum Rückgang der Symptome. Retardtabletten unzerkaut mit Flüssigkeit einnehmen.

Ambroxol 30 mg (Tabletten, Wirkstoff Ambroxol)

Anwendung: Zur schleimlösenden Therapie bei akuten und chronischen Erkrankungen der Bronchien und der Lunge mit zähem Schleim.
Nebenwirkungen: Magen- Darmbeschwerden (z.B. Übelkeit, Bauchschmerzen), Überempfindlichkeitsreaktionen an Haut und Schleimhaut (z.B. Schwellung, Ausschlag, Rötung, Juckreiz), Atemnot, Gesichtsschwellung, Temperaturanstieg mit Schüttelfrost.
Dosierung: Während der ersten 2 - 3 Tagen 3 x täglich je 1 Tablette, danach 2 x täglich je 1 Tablette. Tabletten nach den Mahlzeiten unzerkaut mit reichlicher Flüssigkeit (Wasser, Saft, Tee) einnehmen.

Ciprofloxacin und Ofloxacin 500 mg bzw. 200 mg

Anwendung: Infektionen der Atemwege, von Hals, Nase und Ohren, von Bauchraum, Nieren und Harnwege, von Weichteilen, Haut und Knochen sowie bei Durchfällen.
Nebenwirkungen: Überempfindlichkeitsreaktion (z.B. Hautausschläge), Gelenk-, Muskel- und Sehnenbeschwerden, zentralnervöse Störungen (Schwindel, Kopfschmerzen, Erregungs- zustände), Magen-Darm-Störungen. Nicht bei Anfallsleiden verwenden!
Dosierung: 2 Tabletten pro Tag mit Flüssigkeit einnehmen.

Codein 30 mg (Tabletten, Wirkstoff Codein)

Anwendung: Chronischer Höhenreizhusten. Symptomatische Behandlung von Reizhusten (unproduktiver Husten) sowie mäßig starke Schmerzen.
Nebenwirkungen: Zu Beginn der Behandlung treten häufig Übelkeit und Erbrechen auf. Weitere häufige Nebenwirkungen sind: Verstopfung, leichte Kopfschmerzen, leichte Schläfrigkeit.
Dosierung: Bei Schmerzen beträgt die Einzeldosis bei Erwachsenen 1 (- 2) Tabletten. Diese Dosis kann etwa alle 6 - 8 Stunden wiederholt werden. Bei Reizhusten ist die Dosierung und Dauer der Anwendung abhängig von der Hustenstärke und -häufigkeit. Tabletten unzerkaut mit etwas Flüssigkeit einnehmen.

Cotrim forte (Tabletten, Wirkstoff Trimethoprim 800 mg + Sulfamethoxazol 160 mg)

Anwendung: Anbtibiotikum, schwere Infektion und chronischer Durchfall.
Nebenwirkungen: Allergische Reaktionen, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, gastrointestinale Störungen.
Dosierung: Je 1 Tablette morgens und abends nach den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit einnehmen.

Diamox 250 mg (Tabletten, Wirkstoff Acetazolamid)

Anwendung: (leichte) Höhenkrankheit. In Ausnahmefällen, auch zur Prophylaxe (und in sehr geringer Dosierung ggf. zur Linderung von Akklimatisationsbeschwerden).
Nebenwirkungen: Kribbeln, Leistungsabfall, gastrointestinale Beschwerden, vermehrte Harnproduktion.
Dosierung: Bei eindeutiger Höhenkrankheit: 2 Tabletten pro Tag mit reichlich Flüssigkeit einnehmen. Prophylaxe: 1 - 2 mal eine 1/4 bis 1/2 Tablette pro Tag (unbedingt Beratung durch Höhenmediziner!)

Elotrans (Pulver, Wirkstoff Mineralsalz- und Glukose-Mischung)

Anwendung: Zur oralen Elektrolyt- und Flüssigkeitszufuhr (Ausgleich von Salz- und Wasserverlusten) bei starken Durchfallerkrankungen.
Nebenwirkungen: Nebenwirkungen sind bisher nicht beobachtet worden.
Dosierung: Je nach Bedarf mehrmals täglich den Inhalt eines Beutels mit 200 ml Flüssigkeit (nach Auflösen in abgekochtem, abgekühltem Wasser oder Tee) einnehmen.

Fortecortin 4 mg (Tabletten, Wirkstoff Dexamethason = Cortison)

Anwendung: Höhenhirnödem. Ansonsten obstruktive Atemwegserkrankungen (Einengung der Atemwege, verbunden mit Atemnot) wie Asthma bronchiale, chronische Bronchitis, chronisches Lungenödem.
Nebenwirkungen: Schwindel, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, selten Überempfindlichkeitsreaktionen.
Dosierung: Bei Höhenhirnödem zunächst 2 Tabletten (8 mg), dann 4 mg alle 6 Stunden einnehmen.

Halcion 0,25 mg (Tabletten, Wirkstoff Triazolam)

Anwendung: Einschlafmittel nur zur Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen.
Nebenwirkungen: Schläfrigkeit tagsüber, gedämpfte Emotionen, gehobene Stimmung, reduzierte Wachsamkeit, Verwirrtheit, Müdigkeit, Kopfschmerzen, vermehrtes Schwitzen, Mundtrockenheit.
Dosierung: 1/2 - 1 Tablette unmittelbar vor dem Zubettgehen mit Flüssigkeit einnehmen.

Ibuprofen 400 mg (Filmtabletten, Wirkstoff Ibuprofen 400 mg)

Anwendung: Akute Gelenkentzündungen einschließlich Gichtanfälle, Erkrankungen von Sehnen, Schleimbeutel, Gelenkkapseln, Bändern, Muskeln, Schwellungen oder Entzündungen nach Verletzungen oder Operationen. Schmerzen, z.B. Kopf-, Zahn- oder Regelschmerzen. Besonders gut auch bei Höhenkopfschmerzen.
Nebenwirkungen: Magen- Darmbeschwerden, Kopfschmerzen, Schwindel, Schlaflosigkeit, Erregung, Reizbarkeit oder Müdigkeit.
Dosierung: Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren 1 - 3 x täglich 1 (maximal 2) Filmtabletten. Die Filmtabletten unzerkaut mit ausreichender Flüssigkeit während oder nach den Mahlzeiten einnehmen.

Loperamid 5 mg (Filmtabletten, Wirkstoff Loperamid: wie Imodium)

Anwendung: Zur symptomatischen Behandlung von Durchfällen, d.h. "stopfende" Wirkung.
Nebenwirkungen: Gelegentliche Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, Bauchkrämpfe, Übelkeit, Mundtrockenheit und Hautausschlag.
Dosierung: Bei akuten Durchfällen zu Beginn der Behandlung 2 Filmtabletten und danach nach jedem ungeformten Stuhl jeweils 1 Tablette. Eine Dosis von 6 Filmtabletten täglich soll nicht überschritten werden. Bei chronischen Durchfällen 2 Tabletten täglich. Tabletten unzerkaut mit Flüssigkeit einnehmen.

Metoclopramid = MCP 10 mg (Tabletten, Wirkstoff Metoclopramid)

Anwendung: Übelkeit, Erbrechen oder Brechreiz, Magenstörung.
Nebenwirkungen: Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Angst, Ruhelosigkeit.
Dosierung: 3 x täglich 1 Tablette. Tabletten mit reichlich Flüssigkeit einnehmen.

Paracetamol + Codein (Tabletten, Paracetamol 500 mg + Codein 30 mg)

Anwendung: Mittelstarke Schmerzen verschiedener Art.
Nebenwirkungen: Müdigkeit, leichte Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen.
Dosierung: 3 - 4 Tabletten pro Tag mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen.

Pentoxiphyllin 400 mg retard (Dragees, Wirkstoff Pentoxiphyllin)

Anwendung: Bei Erfrierungen zur besseren Durchblutung (eventuell Prophylaxe von Erfrierungen).
Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Schwindel, gastrointestinale Störungen.
Dosierung: 3 x täglich 1 Dragee. Dragees unzerkaut nach dem Essen einnehmen.

Tramadol 50 mg und Tramadol 100 mg (Tabletten bzw. Injektionslösung, Wirkstoff Tramadol, Tabletten 50 mg in Modul 1, Ampulle 100 mg)

Anwendung: Mäßig starke bis starke Schmerzen.
Nebenwirkungen: Übelkeit, Schwindel, gelegentlich Erbrechen, Verstopfung, Schwitzen, Mundtrockenheit, Kopfschmerzen, Benommenheit.
Dosierung: Bei mäßig starken Schmerzen erhalten Erwachsene als Einzeldosis 1 Tablette Tramadol 50 mg, bei starken Schmerzen 1 ml Tramadol 100 mg als Injektion. Spritze intramuskulär oder subkutan injizieren, Tabletten mit etwas Flüssigkeit einnehmen.
  Copyright: Dr. med. Walter Treibel, München, 2008
Text aus alpiner Lehrschrift 'Erste Hilfe und Gesundheit am Berg und auf Reisen', Bergverlag Rother München, 1. Auflage, 2006

Fehlt etwas? Dann schreiben Sie mir eine E-Mail.

gefällt mir ...

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3