BUSINESS

AREA

 

Outdoor-Teamtraining, Startup, Incentive, Führungskräfte- und Personal-Coaching und Firmen-Events. In unserer Business Area finden Sie spannende Angebote für Ihr Unternehmen.

GO

ADVENTURE

ZONE

 

In der Adventure Zone findest du wertvolle Outdoor-Tipps, Packlisten für deine nächste Tour, Testberichte, aufregende Abenteuer und Sportangebote für MTB, Running und Bergsport.

GO

Header

unsere beliebtesten aktivitäten

Schneeschuh-Tour

auf die Brecherspitze am Spitzingsee.

mehr

Schneeschuh-Tour

GeoCaching

ein Spaß für die ganze Familie.

mehr

GeoCaching

Team-Training

im Kletterwald Prien am Chiemsee.

mehr

Team-Training

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Geschichte des Alpinismus

218 v. Chr. überquert Hannibal im zweiten Punischen Krieg mit 55.000 Soldaten und 37 Kriegselefanten die Alpen.

Als Geburtsstunde des Alpinismus wird einerseits die Erstbesteigung des Mont Ventoux (1.912 m) am 23. April 1336 durch Francesco Petrarca, andererseits 1492 die Besteigung des Mont Aiguille (2.085 m) durch eine Söldnertruppe, befohlen von Karl VIII., betrachtet. Da diese beide Erstbesteigungen Eingang in die Literatur fanden, wurden sie weitaus bekannter als die bereits 1358 geglückte Besteigung des 3.538 m hohen Rocciamelone durch Bonifacio Rotario d'Asti.

Weitere bedeutende Ereignisse des Alpinismus waren:

bis 1900

  • ca. 1780 - 1824 - Pater Placidus a Spescha aus dem Kloster Disentis besteigt zahlreiche Berge im Bündner Oberland, so das Rheinwaldhorn 1789, den Piz Terri 1798 und (fast - nur seine Begleiter erreichen den Gipfel) den Tödi 1824.
  • 1786 – Erstbesteigung des Mont Blanc durch Michel-Gabriel Paccard und Jacques Balmat
  • 1799 bis 1804 – Alexander von Humboldt erreicht bei seinen Forschungsreisen in Südamerika am Chimborazo eine Höhe von 5800 m.
  • 1800 – Erstbesteigung des Großglockners
  • 1809 – Marie Paradis besteigt als erste Frau den Mont Blanc (siebte Besteigung)
  • 1811 − Erstbesteigung der Jungfrau im Berner Oberland
  • 1852 – Im Himalaya wird der höchste Berg der Erde vermessen und nach dem ehemaligen Leiter des Vermessungsamtes – Sir George Everest – benannt.
  • 1857 – Gründung des Alpine Club in London
  • 1862 – Gründung des Österreichischen Alpenvereins
  • 1863 – Gründung des Schweizer Alpen-Clubs
  • 1865 – endet die Erstbesteigung des Matterhorns durch Edward Whymper in einer Katastrophe – vier seiner Begleiter stürzen beim Abstieg tödlich ab. Ebenfalls 1865 wird das Matterhorn über den Liongrat von Jean-Antoine Carrel und Gefährten bestiegen.
  • 1867 – vier Kletterer kommen beim Matterhorn ums Leben.
  • 1869 – Gründung des Deutschen Alpenvereins
  • 1870 – Hermann von Barth erkundet die noch weitgehend unbekannten Nördlichen Kalkalpen (Karwendel, Berchtesgadener Alpen usw.) und berichtet eingehend darüber
  • 1871 – Lucy Walker besteigt als erste Frau das Matterhorn.
  • 1876 – am 18. August durchsteigen Markgraf Alfred Pallavicini und die Bergführer Hans Tribusser, G. Bäuerle und J. Kramser die Eisrinne, die zur Oberen Glocknerscharte des Großglockners führt. Tribusser schlug 2500 Stufen in das Eis der Pallavicinirinne.
  • 1881 – Gründung des Edelweiss Club Salzburg, Österreich
  • 1889 − Erstbesteigung des Kilimandscharo
  • 1893 – Erstbegehung des Peutereygrates am Mont Blanc durch Paul Güßfeldt, Emile Rey und den BergführerChristian Klucker.
  • 1894 – der erste Führer, der die angeführten Touren mit römischen Zahlen bewertet wird veröffentlicht – die Benesch Skala, bei der die niedrigste Zahl den höchsten Schwierigkeitsgrad bedeutet. In den folgenden Jahren entstehen im gesamten Alpenraum ähnliche Bewertungssysteme, wobei die Skala "umgedreht" wird (d. h. I entspricht den geringsten Schwierigkeitsgrad). Die sechsstufige Alpenskala wird später durch die nach oben offene UIAA-Skala ersetzt.
  • 1895 − Gründung des Touristenverein Naturfreunde
  • 1896 – Gründung der ersten alpinen Rettungsorganisation (Alpiner Rettungsausschuß Wien), einem Verläufer des österreichischen Bergrettungdienstes

nach 1900

  • 1907 – Mit dem Trishul (Garhwalhimalaya) wird der erste Siebentausender durch eine englisch-französische Expedition bestiegen.
  • 1908 – Das zehnzackige Steigeisen wird von Oscar Eckenstein entwickelt.
  • bis 1911 – Karl Blodig besteigt alle Viertausender der Alpen.
  • 1913 – Erstbesteigung des Mount McKinley.
  • 1915–1918 – Der erste Weltkrieg wird auch in den Alpen geführt – tausende Soldaten der Kriegsparteien werden bei Lawinenabgängen getötet.
  • 1924 – Bei der Erstbegehung des Wiesbachhorns durch Willo Welzenbach und Franz Riegele wird der erste Eishaken geschlagen.
  • 1927 – Im Rahmen der deutsch-russischen Expedition in den Pamir (geführt von Willy Rickmer-Rickmers) wird der Pik Lenin von Karl Wien, Eugen Allwein und Erwin Schneider bestiegen
  • 1932 – Gründung der UIAA – Union Internationale des Associations d'Alpinisme; Erste deutsche Expedition auf den Nanga Parbat: Deutsch-Amerikanische Himalaya-Expedition 1932
  • 1934 – Bei der Deutschen Nanga-Parbat-Expedition 1934 sterben vier Expeditionsmitglieder – darunter auch der Expeditionsleiter Willy Merkl.
  • 1936 – Gründung der Deutschen Himalaya-Stiftung zur Förderung von Expeditionen in den Himalaya, speziell auf den Nanga Parbat.
  • 1937 – Bei einer erneuten Großexpedition zum Nanga Parbat werden 16 Bergsteiger (sieben Deutsche und neun Sherpas) unter einer Lawine begraben.
  • 1938 – Das „letzte Problem“ der Alpen fällt – die Eigernordwand
  • 1939 – Fritz Wiessner muss am K2 kurz unter dem Gipfel die Besteigung abbrechen. Beim Rückzug verlieren vier Personen ihr Leben.
  • 1948 – Gründung der IKAR – Internationale Kommission für alpines Rettungswesen
  • 1950 – Als erster Achttausender wird die Annapurna von Maurice Herzog und Louis Lachenal bestiegen.
  • 1953 – Edmund Hillary und Tenzing Norgay setzen den Fuß auf den höchsten Berg der Welt – den Mount Everest. Im gleichen Jahr wird der „Schicksalsberg der Deutschen“ – der Nanga Parbat – von Hermann Buhl erstbestiegen.
  • 1954 – Der K2 wurde am 31. Juli von den italienern Achille Compagnoni und Lino Lacedelli erstbestiegen.
  • 1959 – Erstbesteigung des Cerro Torre in Patagonien durch Cesare Maestri und Toni Egger. Egger stirbt beim Abstieg. Beweise für den Gipfelerfolg fehlen.
  • 1961 – Winterbegehung der Eigernordwand durch Toni Hiebeler und Gefährten.
  • 1964 – Der Shisha Pangma wird als letzter Achttausender von einer chinesischen Expedition bestiegen.
  • 1966 – Die „Hochzeit“ der Direttissime – Erstbegehung der John-Harlin-Direttissima in der Eigernordwand im Februar und März.
  • 1970 – Die erste Überschreitung des Nanga Parbat durch Reinhold und Günther Messner. Günther Messner stirbt in der Diamirflanke.
  • 1971 – Cesare Maestri kehrt zum Cerro Torre zurück und bohrt sich seinen Weg zum Gipfel.
  • 1973 – Veröffentlichung der noch heute gültigen Schwierigkeitsskala – die UIAA-Skala (mittlerweile nach oben „geöffnet“)
  • 1977 – Der VI Grad – bis dahin die höchste Schwierigkeit beim Felsklettern – fällt. Helmut Kiene und Reinhard Karl eröffnen die Pumprisse im Wilden Kaiser – die erste Tour im VII Schwierigkeitsgrad.
  • 1978 – Peter Habeler und Reinhold Messner besteigen den Mount Everest als erste Menschen ohne Sauerstoffgerät zur künstlichen Beatmung.
  • 1986 – Reinhold Messner besteigt als erster Mensch alle 14 Achttausender – ebenso erreicht der Kanadier Pat Morrow das Ziel den jeweils höchsten Gipfel jedes Kontinents zu besteigen (Seven Summits). Am K2 sterben in diesem Jahr 13 erfahrene Bergsteiger.
  • 1987 – Jerzy Kukuczka besteigt als zweiter Mensch alle 14 Achttausender.
  • 1996 – 12 Mitglieder (meist kommerzieller Expeditionen) sterben am 10. Mai am Mount Everest.

nach 2000

  • 2001 – Alexander Huber eröffnet mit seiner Route Bellavista an der Großen Zinne in den Dolomiten als Erster den XI. Grad in einer alpinen Route.
  • 2005 – Im Februar besteigt der Steirer Christian Stangl zehn 6.000er in sieben Tagen (u. a. Ojos del Salado, Tres Cruzes) – in den Jahren davor besteigt er den Aconcagua und den Kilimanjaro in Rekordzeiten.
  • 2007 – Der junge Tiroler Hansjörg Auer setzt einen weiteren Meilenstein in der Geschichte des Alpinismus. Er durchsteigt Free Solo den „Weg durch den Fisch“ (9-) in der Marmolada Südwand in den Dolomiten.

Quelle: www.wickipedia.de

gefällt mir ...

open your mind

Lifestyle

business area

Outdoor-Teamtraining, Startup, Incentive, Führungskräfte- und Personal-Coaching und Firmen-Events. In unserer Business Area finden Sie spannende Angebote für Ihr Unternehmen.

more

Lifestyle

adventure zone

In der Adventure Zone findest du wertvolle Outdoor-Tipps, Packlisten für deine nächste Tour, Testberichte, aufregende Abenteuer und Sportangebote für MTB, Running und Bergsport.

more

Lifestyle

sport sector

Unser Sport Sector ist ein Trainings-Netzwerk powered by Endomondo und adidas micoach für verschiedene Outdoor- und Indoor-Sportarten wie Bergsteigen, Biken, Soccer und Laufen.

more