BUSINESS

AREA

 

Outdoor-Teamtraining, Startup, Incentive, Führungskräfte- und Personal-Coaching und Firmen-Events. In unserer Business Area finden Sie spannende Angebote für Ihr Unternehmen.

GO

ADVENTURE

ZONE

 

In der Adventure Zone findest du wertvolle Outdoor-Tipps, Packlisten für deine nächste Tour, Testberichte, aufregende Abenteuer und Sportangebote für MTB, Running und Bergsport.

GO

Header

unsere beliebtesten aktivitäten

Schneeschuh-Tour

auf die Brecherspitze am Spitzingsee.

mehr

Schneeschuh-Tour

GeoCaching

ein Spaß für die ganze Familie.

mehr

GeoCaching

Team-Training

im Kletterwald Prien am Chiemsee.

mehr

Team-Training

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Ganz spontan hat sich unser Team "OCR Muddy Creepers" zusammen geschlossen. Das letzte Mitglied entschied sich erst eine Stunden vor dem Start, sich uns anzuschließen. Bei einem solchen Hindernislauf steht der Spaß im Vordergrund. Und den hatten wir definitiv! Es ging durch Eiswasser, Schlamm und Schaum. Über Kieshaufen, alte Autoreifen, Wippen, Wände und Schiffscontainer. Belohnt wurden wir im Ziel mit einem tollen Finishershirt und einem alkoholfreien Bier. Das haben wir uns wirklich verdient. Bis zum nächsten mal, ein kräftiges "Wooohaaa"!

Taubenberg

Start dieser Mountainbike-Tour war der Gasthof Bruckmühle im Mühlthal bei Weyarn. Ein kurzes Stück zurück Richtung Weyarn biegen wir rechts ab und folgen der Mangfall flussaufwärts. Auf gut ausgebauten Fahrstraßen, teils asphaltiert, teils Schotter geht es immer der Beschilderung folgend ca. 219 Höhenmeter hinauf zum Berggasthof Taubenberg. Von hieraus sind es nur noch knappe 80 Hm bis zum Aussichtsturm auf dem Gipfel. Der Turm ist nur selten offen. So weit ich weiß, kann man aber im Gasthof einen Schlüssel ausleihen. Vom Gipfel aus folgen wir interessanten Trails und schnellen Schotterpisten immer den Schildern Mangfalltal. Nach einem tollen, nicht mehr enden wollenden Downhill erreichen wir wieder den Bahnübergang, den wir bereits auf der Hinfahrt gequert haben. Von hier aus folgen wir wieder dem schon bekannten Weg zurück zum Parkplatz. Insgesamt überwindet man ca. 307 Hm im Aufstieg und ca. 309 Hm bei den Abfahrten. Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 11 km/h muss man eine Zeit von gut 2 Stunden reine Fahrzeit einplanen. Wir haben mit Kindern weitaus mehr Zeit benötigt. Aber es war eine super schöne Tour. Eindrücke der Tour findest du auf unserer YouTube-Seite.

Singletrails vom Feinsten

Von Westerham geht die Tour erst auf asphaltierter Straße in Richtung Niederaltenburg. Hinter der Gänsefarm biegen wir nach rechts in einen kaum zu sehenden Trail ein. Diesem folgen wir immer entlang an der Mangfall bis Grubmühle. Hier folgen wir wieder der asphaltierten Straße nach rechts und überqueren den Fluss. An der Abzweigung Richtung Kreuzstraße halten wir uns links und fahren auf gut ausgebautem Wirtschaftsweg durch den Teufelsgraben zum Bahnhof Kreuzstraße. Von hieraus kann man mit der Bahn zurück nach Westerham fahren. Ein kurzes Video der Tour findest du auf unserer YouTube-Seite.

Auch im Ötztal war das Wetter bei weitem nicht hochsommerlich. Dichter Nebel, leichter Schneefall und Temperaturen von knapp über 0 °C waren die Bedingungen unter denen wir den Gipfel des Similaun in Angriff nahmen. Unsere Tour begann noch bei Sonnenschein in dem kleinen österreichischen Bergdorf Vent im Ötztal. Unser erstes Ziel war die auf 3.019 m Höhe gelegene Similaunhütte. Am nächsten Morgen stiegen wir um 9:30 Uhr hinauf zum Similaun. Um ca. 12:30 Uhr standen wir auf 3.599 Meter über dem Meer. Am folgenden Tag hatten wir noch die Besteigung der Fineilspitze (3.514 m.ü.M) geplant. Dies war aber auf Grund des anhaltend starken Nebel nicht mehr möglich. Deshalb begnügten wir uns mit erfolgreich zurückgelegten ca. 3.800 Höhenmetern in drei Tagen, und sparen uns die Fineilspitze für eine weitere Tour ins Ötztal auf.

Similaun

Wie bereits angekündigt, war die Besteigung des Großglockners geplant. Leider macht uns das Wetter wieder einmal einen Strich durch die Rechnung. Deshalb greifen wir zu Plan B. Unser Ziel wird die Similaunhütte (3.019 m.ü.M.) sein. Der Aufstieg von Vent (1.895 m.ü.M.) zieht sich zwar stundenlang über eine einfache, um nicht zu sagen unspektakuläre "Bergwander-Straße" bis zur Martin-Busch-Hütte hin, aber ab der Hütte wird der Aufstieg interessanter und oben sind dann einige Gipfel wie Similaun und Fineilspitze möglich. Der Rückzug zur Hütte ist bei Schlechtwettereinbruch auf Grund der kürzeren Entfernungen leichter möglich.

Großglockner

Heuer starten wir unseren zweiten Versuch, das Dach Österreichs zu besteigen. Unsere erste Besteigung mussten wir leider aus wettertechnischen Gründen abbrechen. Vom Lucknerhaus aus werden wir vorbei an der Stüdlhütte über das Ködnizkees hinauf zur Erzherzog-Johann-Hütte aufsteigen. Am nächsten Tag besteigen wir über das Glocknerleitl, den großteils vergletscherten Ostrücken des Kleinglockners, zuerst den Kleinglocknergipfel. Von hier überqueren wir die Glocknerscharte und stehen, wenn diesmal das Wetter mitspielt, auf dem 3.798 Meter hohen Großglockner. Der Abstieg erfolgt über den gleichen Weg hinab zur Stüdlhütte. Nach einer weiteren Übernachtung endet unsere Tour wieder am Ausgangspunkt.

gefällt mir ...

open your mind

Lifestyle

business area

Outdoor-Teamtraining, Startup, Incentive, Führungskräfte- und Personal-Coaching und Firmen-Events. In unserer Business Area finden Sie spannende Angebote für Ihr Unternehmen.

more

Lifestyle

adventure zone

In der Adventure Zone findest du wertvolle Outdoor-Tipps, Packlisten für deine nächste Tour, Testberichte, aufregende Abenteuer und Sportangebote für MTB, Running und Bergsport.

more

Lifestyle

sport sector

Unser Sport Sector ist ein Trainings-Netzwerk powered by Endomondo und adidas micoach für verschiedene Outdoor- und Indoor-Sportarten wie Bergsteigen, Biken, Soccer und Laufen.

more